Wetterwarnungen für Deutschland

wetter.com - vor 1 Minute 44 Sekunden
Wetterwarnungen für Deutschland.

Allgemeine Wetterlage

wetter.com - vor 1 Minute 44 Sekunden
Heute ist es im Nordwesten und im Norden wechselnd bis stark bewölkt und gelegentlich fällt meist leichter Regen. Dabei liegt die Temperatur zwischen 18 und 24 Grad. In der Mitte und im Süden scheint meist die Sonne. Am Alpenrand entwickeln sich einzelne, teils auch kräftige Schauer und Gewitter. Sonst bleibt es trocken. Dabei ist es mit Höchsttemperaturen zwischen 25 und 31 Grad sommerlich warm bis heiß. Der Wind weht abseits von Gewittern teils mäßig aus westlichen Richtungen. Vor allem im höheren Bergland und an der See kann es Windböen geben. In der Nacht zu Sonntag ist es im Norden und zum Teil auch in der Mitte weiter stärker bewölkt und mitunter fällt Regen. Auch im Süden kann es einzelne Schauer oder Gewitter geben. Sonst ist es gering bewölkt oder klar. Es sind Tiefsttemperaturen zwischen 16 und 10 Grad zu erwarten.

Wetter-Überblick Deutschland für den 24.06.2017

wetter.com - vor 1 Minute 44 Sekunden
Norden: wolkig 15 °C/18 °C
Westen: wolkig 14 °C/22 °C
Süden: wolkig 19 °C/29 °C
Osten: wolkig 16 °C/19 °C

Österreichwetter

wetter.com - vor 1 Minute 44 Sekunden
Heute scheint die Sonne oft am wolkenlosen Himmel. Vor allem über den Gipfeln der Berge bilden sich im Laufe des Tages Quellwolken. In Vorarlberg und in Tirol bilden sich am Nachmittag einzelne Gewitter. Die Höchstwerte liegen zwischen 29 Grad in Bregenz und 35 Grad in Wien. In 2000 Metern Höhe gibt es rund 15 Grad. Im Norden und Osten weht ein mäßiger und teils sehr böiger Wind um Südwest.

Schweizwetter

wetter.com - vor 1 Minute 44 Sekunden
Heute scheint häufig die Sonne. Im Norden bilden sich bald auch größere Quellwolken, die am Nachmittag zu Gewittern heranwachsen können. Viel Sonne gibt es vor allem im Wallis und im Tessin. Die Höchstwerte liegen zwischen 26 Grad in Neuenburg und 34 Grad im Wallis. Der Wind weht mäßig aus westlichen Richtungen.

Produktive Gletscher: Bakterien liefern Kohlenstoff

wetter-center.de - vor 8 Minuten 18 Sekunden
(scienceticker.info) Bisher ging die Wissenschaft davon aus, dass Mikroorganismen auf Gletschern hauptsächlich von sehr altem Kohlenstoff leben, der schon zur Zeit der Gletscherbildung dort abgelagert wurde. Neue Untersuchungen in der Antarktis zeigen jetzt, dass ein großer Teil des organischen Kohlenstoffs stattdessen von photosynthetischen Bakterien stammt. Die Bakterien leben im Eis und werden aktiv, sobald es schmilzt. […]

Langstreckenflieger: Mikroben kommen im Wüstensand nach Europa

wetter-center.de - vor 8 Minuten 18 Sekunden
(scienceticker.info) Winde transportieren jährlich 600 bis 700 Tonnen Staub aus nordafrikanischen Wüsten in andere Regionen der Welt. In den Wolken können Mikroorganismen, oft auf Partikeln sitzend, sehr weite Strecken zurücklegen. Wissenschaftler haben nun komplette mikrobielle Gemeinschaften im Eis der Dolomiten gefunden.

Früher Homo sapiens mochte keine Wälder

wetter-center.de - vor 8 Minuten 18 Sekunden
(scienceticker.info) Als der Homo sapiens sich von Afrika aus nach Norden ausbreitete, stoppte er zunächst im östlichen Mittelmeergebiet. Dafür waren vermutlich nicht ausgedehnte Wüsten verantwortlich, sondern Urwälder.

Weitere Unwetter wüten in Deutschland

wetter-center.de - vor 8 Minuten 18 Sekunden
(news.ch) Schwäbisch Gmünd - Gewitter mit Starkregen haben in Deutschland nach den verheerenden Unwettern im Süden nun auch Nordrhein-Westfalen getroffen. Laub und Schlamm verstopften Kanalrohre, das Wasser lief über die Strassen und flutete Keller. Verletzt wurde ersten Angaben zufolge niemand.

Vier Tote bei schweren Unwettern in Süddeutschland

wetter-center.de - vor 8 Minuten 18 Sekunden
(news.ch) Schwäbisch-Gmünd - Bei schweren Unwettern und Überschwemmungen sind in Süddeutschland vier Menschen ums Leben gekommen. In Schwäbisch Gmünd wurden am Montag zwei Männer tot geborgen, sie waren in einen Kanalschacht gesogen worden.

Das Wochenendwetter: Im Norden windig, im Süden sonnig

wetter-center.de - vor 8 Minuten 19 Sekunden
(Wetter24.de) Nach der Unwetterlage kehrt nun wieder "normales" Sommerwetter ein. Wo es am freundlichsten wird, lest Ihr in der News...

Hitze und Unwettergefahr

wetter-center.de - vor 8 Minuten 19 Sekunden
(Wetter24.de) Mit dem heranziehenden Tief PAUL besteht ab dem Nachmittag regional erhebliche Unwettergefahr

Rekorde - teils knapp verfehlt

wetter-center.de - 23. Juni 2017 - 7:34
(Wetter24.de) An der Mittelmosel gab es mit knapp 37 Grad den bisher wärmsten Tag des Jahres.

Aktive Tropenstürme

wetter-center.de - 23. Juni 2017 - 4:04
(Wunderground.com) Derzeit sind in den Tropen diese Systeme aktiv: Tropische Depression Cindy über dem nördlichen Atlantik mit Windgeschwindigkeiten bis 55 km/h, .

Frostiges Klimaarchiv

spiegel.de/thema/klimawandel/ - 22. Juni 2017 - 12:53
In der Unendlichkeit Grönlands hat ein spektakuläres Forschungsprojekt begonnen. Wissenschaftler bohren erstmals einen riesigen Eisstrom an.

Am Mittwoch Sommeranfang

wetter-center.de - 22. Juni 2017 - 7:04
(Wetter24.de) Am 21.06.2017 beginnt bei uns der kalendarische Sommer und die Tage werden wieder kürzer.

Wochenwetter: Hitzewelle im Südwesten

wetter-center.de - 21. Juni 2017 - 6:34
(Wetter24.de) Diese Woche bringt erneut Temperaturen deutlich über 30 Grad.

Gebietsweise Trockenheit

wetter-center.de - 20. Juni 2017 - 8:04
(Wetter24.de) Böden sind in tiefen Schichten oft außergewöhnlich trocken, verbreitet niedrige Wasserstände in den Flüssen

Forscher befürchten mehr Hitzetote

spiegel.de/thema/klimawandel/ - 19. Juni 2017 - 18:20
Große Hitze könnte in Zukunft immer mehr Opfer bedeuten, prognostizieren Forscher in einem Klimamodell. Bereits ab 37 Grad Celsius kann es gefährlich werden.

Google Werbung

Sponsoren Werbung

Stationen nach Kontinenten

Bitte wählen Sie ein Stichwort aus.

Geographische Lage

Stichwort Suche

Finde uns auf Facebook!

Benutzeranmeldung

Unsere Empfehlungen:

 

Conrad Electronic

 

weatherBoxx - der Wetterdatenserver